12. Juni 2016
|
Kommentieren nicht möglich

Am Donnerstag, 8.6.2016, war es endlich soweit: Mit einer Woche Verspätung konnte der 2. IRON HEIDE Triathlon der KGS Schneverdingen doch noch im Quellenbad stattfinden.

Für diesen einen Tag hatte der Oberstufenkurs „Triathlon“ der KGS Schneverdingen unter der Leitung von Studienrätin Eva Bartl seit Februar geübt. In Form von Referaten brachten sich die Schülerinnen und Schüler gegenseitig bei, effektiver zu schwimmen, die Kondition zu verbessern oder schneller zu skaten. Doch ein Triathlon beinhaltet mehr als nur die praktische Ausübung der einzelnen Disziplinen. In weiteren Vorträgen wurde über die richtige Ernährung und die sogenannte 4. Disziplin, also das Umziehen zwischen den einzelnen Disziplinen, referiert.

Neben den Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschülern, die insgesamt zehn Einzelstarter stellten, waren auch Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge, sowie Lehrerinnen und der Lehrer der KGS herzlich dazu eingeladen am IRON HEIDE Triathlon teilzunehmen. Sie bildeten zusammen acht Staffeln mit jeweils drei Teilnehmern.

Um 14:30 Uhr fiel dann der Startschuss für die Triathleten, die eine Strecke von 400 Metern zu überbrücken hatten. Nachdem die insgesamt 16 Bahnen absolviert wurden, ging es für die Teilnehmer darum, schnell aus dem Wasser zu kommen. Der bereitstehende Staffelpartner wartete darauf abgeklatscht zu werden und die Einzelstarter mussten sich rasch umziehen. Aus dem Quellenbad heraus wurde dann 3km Richtung Haswede gelaufen. Unterwegs wurden die Triathleten von fleißigen Helfern mit Wasser und Bananen versorgt. Anschließend wurde schließlich die letzte Disziplin, das Skaten, ausgeübt. Die Triathleten hatten eine kurze Pause zum Durchatmen beim Wechsel auf die Inliner. Ebenfalls hatten die Teilnehmer eine 3km lange Strecke am Hasweder Weg vor sich.

Als alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Ziel angekommen waren wurde der sportliche Nachmittag mit der Siegerehrung beendet. Ausgezeichnet wurden jeweils die besten drei Staffeln, sowie die drei besten Einzelstarter. Den ersten Platz belegte Felix Röhrs, den zweiten Marcel Fuchs und den dritten Vivian Bargmann. Als Belohnung erhielten sie neben einer Urkunde auch tolle Preise von InterSport. Hervorzuheben ist der Spaß, den das breit gefächerte Teilnehmerfeld zusammen hatte und das sich immer wieder gegenseitig motivierte.

Besonders hervorzuheben sind die Anwohner des Hasweder Wegs, deren Durchfahrt für zwei Stunden gesperrt wurde. Ebenfalls in die Durchführung der Veranstaltung involviert waren das Ordnungsamt und der Bauhof Schneverdingen, welche flexibel und schnell den Streckenverlauf absicherten sowie KGS-Hausmeister Mariusz Arbeiter. Die Finanzierung wurde vom Fachbereich Ganztag der KGS übernommen.

 

Autor: Fachbereich Sport (BRT)

Comments are closed.