13. Juli 2020
|
Kommentieren nicht möglich

Schülerbeförderung nur mit Linienverkehr möglich

 

Der Kreisausschuss hat in seiner heutigen Sitzung der KGS Schneverdingen und allen anderen Schulen im Landkreis Heidekreis grunsätzlich erlaubt, in den Sommerferien ein Angebot vor Ort im Sinne einer Sommerschule zu machen.

Die Finanzierung des Angebots erfolgt aus den Grundbetragsmitteln der Schulen ohne weitere Aufstockung.

 

Der KGS Schneverdingen ist es wichtig, das Angebot der Summer-school durchzuführen, um Erziehungsberechtigte zu entlasten, und um Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, etwaige Defizite aus den letzten Monaten aufzuholen. Aus diesem Grund werden die Personalkosten für die Summer-school aus dem Schulbudget der KGS getragen.

 

Nähere Informationen erhalten die angemeldeten Schülerinnen und Schüler in den nächsten Tagen schriftlich im Rahmen der Zeugnisausgabe.

 

Autor: Schulleitung

Comments are closed.