15. Oktober 2020
|
Kommentieren nicht möglich

Dass die Stadt Schneverdingen für die KGS wie „ein zweiter Schulträger“ handelt, das hat Schulleiter Mani Taghi-Khani schon wiederholt betont. So stellt sie seit vielen Jahren der KGS für die umfassenden Berufsorientierungsmaßnahmen einen stattlichen finanziellen Betrag zur Verfügung.

Ein neuerliches Beispiel wie unbürokratisch und verantwortungsbewusst die Stadt Schneverdingen mit den Schülerinnen und Schülern „ihrer“ KGS umgeht, wurde kürzlich geliefert. Nach internen politischen Abstimmungsprozessen hat sie über Bürgermeisterin Meike Moog-Steffens der KGS-Schulleitung mitgeteilt, dass man sich an den angefallenen Kosten für die Summer school in den letzten Sommerferien beteiligen werde.

Bürgermeisterin Moog-Steffens teilte dazu mit, dass sie sich „von dem hohen Einsatz des Teams sowie der Freude der Schülerinnen/Schüler selbst überzeugen konnte und mehr als beeindruckt war“.

Die KGS-Schulleitung bedankt sich besonders herzlich bei den politischen Entscheidungsträgern für die großzügige Unterstützung!

 

Autor: Schulleitung

Comments are closed.