22. Februar 2017
|
Kommentieren nicht möglich

Manfred Ostermann, Landrat Heidekreis: „Die Schule hat diesen Preis verdient. Es freut mich, dass zum zweiten Mal eine KGS aus dem Heidekreis gewonnen hat. Jetzt gilt es weiterzumachen und in Berlin einen guten Platz zu belegen.“

Meike Moog-Steffens, Bürgermeisterin Schneverdingen: „Ich bin unglaublich stolz auf die KGS. Es freut mich, dass sich die viele Arbeit von Lehrern und Schülern jetzt auszahlt. Die Berufsvorbereitungsprojekte der Schule sind herausragend.“

Tatjana Bautsch, Schulelternratsvorsitzende: „Ich bin bannig stolz. Das hat die KGS wirklich verdient.“

Jennifer Krause, Schülersprecherin: „Das ist eine tolle Auszeichnung. Es bringt uns Ansehen ein, die stärkste Schule in Niedersachsen zu sein.“

Anke Renken, Koordinatorin Sprachlernklassen: „Ein schöner Preis, aber eine starke Schule waren wir vorher schon.“

Eike Dammann, Realschüler im Abschlussjahr: „Es ist deutlich geworden, wie gut die KGS ist. Die Auszeichnung hilft uns bei unseren Bewerbungen: Man sieht, dass wir auf einer starken Schule waren, einer der stärksten in Niedersachsen.“

Sean Wiebusch, ehemaliger Realschüler mit Abiturambitionen: „Dabei sein ist nicht alles. Jetzt wollen wir auch in Berlin gewinnen.“

Marianne Assenheimer, schulfachliche Dezernentin Landesschulbehörde Lüneburg: „Diese Auszeichnung freut mich als ehemaliges Mitglied der KGS-Schulleitung sehr. Das, was die Schule macht, wird damit gewürdigt. Es ist aber zugleich eine Aufforderung, nicht stehenzubleiben und sich weiterzuentwickeln.“

Michael Holz, Unternehmer aus Neuenkirchen und JOBwärts-Unterstützer: „Es war eine beeindruckende, tolle Präsentation der Schüler. Die Schule verfügt über sehr engagierte Lehrer. Die Berufsvorbereitungsprogramme der KGS sollte man bundesweit einführen, dann würde man viel Geld sparen.“

Lars Klingbeil, SPD-Bundestagsabgeordneter: „Das ist eine hohe Anerkennung für die herausragende Arbeit des Kollegiums. Die KGS hat sich nicht zuletzt durch das Programm JOBwärts ein über Bundeslandgrenzen hinaus anerkanntes Profil im Bereich der Berufsvorbereitung erworben. Die Auszeichnung als Starke Schule ist dafür ein weiterer Beleg.“ ph

 

Quelle: Böhme-Zeitung vom 22.02.2017

Comments are closed.