04. Januar 2017
|
Kommentieren nicht möglich

KGS bleibt im neuen Schuljahr neunzügig

 

Schneverdingen. Der Landkreis Heidekreis will seine größte allgemeinbildende Schule, die Kooperative Gesamtschule (KGS) Schneverdingen, auch im kommenden Schuljahr neunzügig ausrichten. Das bedeutet, dass im Sommer wieder neun 5. Klassen gebildet werden können. Die Schule könnte somit wie zuletzt um die 200 Schüler für die Schulzweige Hauptschule, Realschule und Gymnasium aufnehmen.

Bisher wird für die KGS von 36 Haupt- und 72 Realschülern aus den Schneverdinger Grund-schulen sowie 90 Gymnasiasten aus Schneverdingen und dem weiteren Heidekreis ausgegangen. Dafür würden gerade noch acht Klassen ausreichen: zwei Hauptschul- sowie je drei Realschul- und Gymnasialklassen. Kommt aber nur noch ein einziger Schüler hinzu, wäre eine neunte Klasse notwendig.

Dem will der Landkreis vorbeugen und belässt es daher 2017/18 wie in diesem Schuljahr bei der Neunzügigkeit. Gemäß Prognosen bleibt es in den folgenden Schuljahren bei einem Bedarf von acht bis neun 5. Klassen, bevor dieser ab 2020/21 auf sieben bis acht Klassen sinkt. Die Anmeldung für die weiterführenden Schulen im Nordkreis läuft Mitte Mai.    ph

 

QUELLE:  Böhme-Zeitung vom 4. Januar 2017

Comments are closed.