20. September 2015
|
Kommentieren nicht möglich

Die Vorfreude ist riesig. Als Vertreter Niedersachsens sind Laura Bleeken, Rena Kruse, Milena Dankert, Chiara Radtke, Lina Sauter, Finnja Feldmann, Eyleen Flocke, Johanna Blenck, Nina Silvester, Sara Eberharter und Luca von Loh am Sonntag in Berlin angekommen, wo sie am Montag beim Bundesfinale der Leichtathletinnen im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ antreten werden.

Ines Janz und Klaus Hebenbrock, Chefs der Mission Berlin 2016, sehen die Teilnahme als Bonus für die herausragenden Leistungen der KGS-Schülerinnen auf Bezirks- und Landesebene. Da die Kontrahentinnen zum Teil aus reinen Sportschulen Deutschlands kommen, sei das primäre Ziel, die Leistungen vom Landesentscheid möglichst ein Stück zu verbessern. Dafür wurde im Vorfeld fleißig geübt – auch und vor allem in der Freizeit der Beteiligten.

 

Über das Ergebnis aus Berlin wird an dieser Stelle zeitnah berichtet.

 

Autor: Schulleitung

Comments are closed.