27. Januar 2017
|
Kommentieren nicht möglich

Mit den Berufs- und Studienorientierungsprojekten JOBwärts, A(ZU)BIwärts und UNIwärts hat die KGS für jeden der drei Schulzweige ein Großprojekt, welche immer wieder öffentlich präsentiert werden müssen.

Schon vor zwei Jahren wurde anlässlich des Besuchs der Kultusministerin Frauke Heiligenstadt beim JOBwärts-Kompaktseminar ein Film über das Projekt für die Hauptschülerinnen und Hauptschüler des 9. Jahrgangs gedreht. Gleiches geschah nun am Donnerstag, 26. Januar 2017, für das Projekt A(ZU)BIwärts des Realschulzweigs.

Maren Stoppel, Studentin aus Bremen und Mitarbeiterin bei unternehmerinnen.tv fuhr gemeinsam mit Lehrer Roger Wieneke zu verschiedenen Betrieben und Behörden in Soltau und Schneverdingen. Gemeinsam wurden Interviews geführt und unterschiedliche Szenen aus dem begleiteten Langzeitpraktikum der Schülerinnen und Schüler aus dem 10. Jahrgang gedreht, ehe in der KGS mit Lehrkräften und Schülern gesprochen wurde, die aktuell an den Vorbereitungskursen für die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe teilnehmen.

Die Hauptarbeit liegt nun bei Maren Stoppel, die die einzelnen Sequenzen sichten und zu einem Kurzfilm zusammenschneiden wird.

Uraufführung soll am 15. Februar bei der Sitzung des Gesamtschulelternrats sein.

 

Autor: Schulleitung

Comments are closed.