09. Februar 2016
|
Kommentieren nicht möglich

Einschneidende Weiterentwicklung des Fachbereichs Musik an der KGS Schneverdingen: mit Beginn des kommenden Schuljahres wird für Schüler des 5. Jahrgangs aller Schulzweige in Kooperation mit der Heidekreis Musikschule ein Bläserkurs im Wahlpflichtbereich angeboten. Schüler, die am Bläserkurs im 5. Jahrgang teilnehmen, führen diesen in Jahrgang 6 weiter.

Der musische Bereich an einer Schule hat eine enorme Strahlkraft. Mit eigenen qualitativ hochwertigen Musikgruppen wird das Schulleben um diverse Facetten bereichert. Durch eine veränderte Konzeption in Verbindung mit einer Veränderung der Stundentafel  ist es der Schulleitung der KGS Schneverdingen nunmehr gelungen, ein Konzept für einen Bläserkurs zu entwerfen, an dem Schüler aller Schulzweige teilnehmen können.

Unter der Leitung von der Musiklehrkraft Jörg Sredenscheck und in Kooperation mit der Heidekreis Musikschule sollen Schülerinnen und Schüler aller drei Schulzweige des 5. Jahrgangs ab dem kommenden Schuljahr 2016-2017 die Gelegenheit haben, drei Stunden wöchentlich über zwei Schuljahre ein Blasinstrument zu erlernen.

Die inhaltliche Umsetzung:

  • Möglichkeit der Teilnahme für Schüler aus allen drei Schulzweigen (Hauptschulzweig, Realschulzweig und Gymnasialzweig).
  • 3 Stunden wöchentlicher Unterricht – und damit eine Stunde mehr als der übliche Musikunterricht. In der 5. und 6. Klasse haben die Schüler, die an dem Kurs teilnehmen, vormittags eine Doppelstunde Musik, davon 45 Minuten in Kleingruppen – unterrichtet von bis zu 5 Instrumentallehrern der Heidekreis Musikschule (Klarinetten, Saxophone, Querflöten, Posaunen, Trompeten) und 45 Minuten Ensemble mit einem Musiklehrer der KGS. Zusätzlich gibt es vierzehntägig eine verpflichtende Doppelstunde im Nachmittagsbereich Ensemblespiel mit der KGS-Lehrkraft.
  • Fortsetzung des Bläser-WPK in Jahrgang 6. Wer den Kurs in Jahrgang 5 gewählt hat, setzt ihn im 6. Jahrgang fort.
  • Bläser-Schüler in Jahrgang 6 haben somit auch eine Stunde mehr Unterricht als die „Nicht-Bläser“ (wie auch schon in Jahrgang 5, s.o.).
  • Jeder Schüler beginnt ein Instrument neu zu spielen. Es ist Ziel, dass alle Schüler mit dem gleichen Kenntnisstand beginnen und gemeinsam das Spielen des neuen Instruments erlernen.
  • Die Schüler können (und sollen) die Blasinstrumente zum Üben mit nach Hause nehmen.

 

Das Anmeldeverfahren:

Die Eltern der interessierten Schüler aus allen drei Schulzweigen füllen bei der Anmeldung für den neuen 5. Jahrgang ein Formular aus, durch das sie erklären, dass ihr Kind am Bläser-WPK teilnehmen soll. Auf Grundlage der prozentualen Verteilung der Anmeldungen an die Schulzweige werden die Schüler paritätisch dem Bläser-Kurs zugeteilt. Sollte es mehr Interessenten als zur Verfügung stehende Plätze geben (Mindestgröße 16 Schüler, Maximalgröße 30 Schüler), so entscheidet das Losverfahren.

 

Die Kosten:

Die genauen Kosten lassen sich erst nach den vorliegenden Anmeldungen verlässlich ermitteln. Sie werden keinesfalls 35 Euro pro Monat (über 24 Monate) übersteigen. Die Kosten werden mittels des Lastschriftverfahrens jeweils zu Beginn eines Monats vom Förderverein der KGS Schneverdingen eingezogen.

In den Kosten enthalten sind die Leihgebühr für das jeweilige Instrument, die Kosten für die Lehrkräfte von der Heidekreis Musikschule und eine Instrumentenversicherung.

 

Nähere Informationen:

Nähere Informationen zum Bläser-WPK an der KGS Schneverdingen wird es am KGS-Infoabend (Dienstag, 1. März 2016, 19.30 Uhr im Forum des Hauptgebäudes) und am Tag der offenen Tür (Samstag, 5. März 2016, 9.15 Uhr im Forum des Hauptgebäudes – offizieller Beginn um 10.00 Uhr) geben.

Am Tag der offenen Tür werden zudem Lehrkräfte der Heidekreis Musikschule anwesend sein und einige Blasinstrumente mitbringen.

 

Autor: Schulleitung

Comments are closed.