26.11.2017
|
Comments off

Im Rahmen der Kooperation mit „smiley e.V. – Verein zur Förderung der Medienkompetenz“ – werden in den kommenden Wochen die 6. und 8. Klassen aller drei Schulzweige der KGS in 90-minütigen Workshops geschult.

Ziel der Workshops ist, dass die Schülerinnen und Schüler einen kritischen und sensiblen Umgang mit dem Internet (insbesondere von sozialen Netzwerken) erlernen. Dabei geht es um die Entwicklung einer digitalen Netzwerkkultur, in der grundsätzliche menschliche Bedürfnisse gewahrt bleiben. Das Recht auf Privatsphäre als auch das Recht auf seelische Unversehrtheit im Hinblick auf das Entstehen von Konflikten im Internet bis hin zu Phänomenen wie Cybermobbing spielen eine wichtige Rolle. Dabei geht es nicht um eine Belehrung, sondern darum, methodisch eine „ansteckende Gesundheit“ zu initiieren, bei der die Schüler voneinander lernen.

Die ersten Klassen des 6. Jahrgangs werden am Montag, 27.11.2017, geschult. Weitere Termine sind Dienstag, 5.12.2017 (Jahrgänge 6 und 8) sowie Donnerstag, 14.12.2017 (Jahrgang 8).

 

Autor: Schulleitung

Comments are closed.