11.01.2019
|
Comments off

WPE-Kurse als Option zur 2. Fremdsprache in der Einführungsphase

 

In seiner Sitzung am 10. Januar 2019 hat der Schulvorstand der KGS Schneverdingen bei einer Enthaltung beschlossen, dass Schülerinnen und Schüler mit Beginn des Schuljahres 2019/2020 in der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe die Möglichkeit haben, die zweite Fremdsprache zugunsten von zwei Wahlpflichtkursen in der Einführungsphase („WPE-Kurse“) abzuwählen. Bei den dann zu belegenden Kursen handelt es sich um Fächer aus dem Bereich der Naturwissenschaften und Gesellschaftswissenschaften. Beide WPE-Kurse werden jeweils dreistündig ein Halbjahr unterrichtet und versetzungsrelevant benotet.

Die rechtliche Grundlage dieses Beschlusses, der erstmalig im kommenden Schuljahr umgesetzt wird, ist die Verordnung über die gymnasiale Oberstufe, § 8, Absatz 3. Demnach können Schülerinnen und Schüler, die ab dem 6. Schuljahrgang durchgehend Unterricht in einer weiteren Fremdsprache besucht haben, diese ab der Einführungsphase abwählen. 

Diese neue Wahlmöglichkeit betrifft sowohl Schülerinnen und Schüler aus dem Gymnasialbereich der KGS als auch Schülerinnen und Schüler aus dem Realschulzweig der KGS und dem Oberschulbereich anderer Schulen aus der Umgebung (Bispingen, Soltau, Neuenkirchen).

Die Abwahl der 2. Fremdsprache in der Einführungsphase hat Konsequenzen für die Wahlmöglichkeiten in der Oberstufe. So kann der sprachliche Schwerpunkt in der Qualifikationsphase nicht gewählt werden und im gesellschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt kann keine weitere Fremdsprache als Ergänzungsfach gewählt werden.

Vor diesem Hintergrund wird die Oberstufenkoordination der KGS die Schülerinnen und Schüler umfassend beraten.

 

Autor: Schulleitung

 

Comments are closed.