Archiv des Fachbereichs Deutsch


Das Schuljahr 2017/18

 

VORLESEWETTBEWERB IN DEN 6. KLASSEN

Die Sieger 2017/18

Die Klassensiegerinnen von links nach rechts:
Lara Sophie Schröder (6a), Johanna Fast (6r), Aileen Heins (6t), Janne Koch (6h), Emily Garbers (6b), Anna-Lana Franz (6s), Maren von Loh (6i), Lisa Kröger (6g)

Die Schulsiegerinnen
Aileen Heins, Lisa Kröger

 
 

WETTBEWERB JUGEND DEBATTIERT

Dezember 2017: Der schulinterne Wettbewerb 

In diesem Jahr gab es zum ersten Mal einen Wettbewerb sowohl für die Mittelstufe als auch für die Oberstufe.
An einem Vormittag traten 16 Klassensieger aus Jahrgang 9 und 8 Kurssieger aus Jahrgang 11 zum Wettstreit an. Vor allem in der Oberstufe wurde zum Teil hitzig diskutiert und den Teilnehmern war anzumerken, dass sie ihre Freude am debattieren hatten.

Nach den Qualifikationsdebatten traten jeweils 4 Schüler und Schülerinnen zum Finale an. Das Thema der Finaldebatte lautete jeweils:
Sollen Klassenarbeiten anonymisiert geschrieben werden?

Und nach zwei spannenden Debatten, standen die Sieger fest. Diese werden die KGS im Januar in Stade beim Regionalwettbewerb vertreten.

Die Finalisten der Mittelstufe 2017/18

Finalisten: Jonah Eggers (9i), Mats Ole Liebscher (9h) und die Siegerinnen: Stefanie Leuenroth (9r) und Lea Cordes (9i)

 

Die Finalisten der Oberstufe 2017/18

Timo Maaß, Louisa Neufeldt, Sebastian Mech, David Jalili

Gewinner: Sebastian Mech und Timo Maaß

Januar 2018: Der Regionalwettbewerb in Stade 

Am Regionalwettbewerb in Stade nahmen jeweils zwei Gewinner der beiden Jahrgangsstufen teil. Nach interessanten Qualifikationsdebatten konnten sich Timo für die Altersgruppe 2 und Lea für die Altergruppe 1 für das Finale qualifizieren. Beide hatten sich sehr gut auf diese Runde vorbereitet. Aber auch die Konkurrenz wird natürlich immer souveräner, sodass sich schließlich nur Lea als Drittplatzierte für den Landeswettbewerb qualifizieren konnte.

Lea Cordes (9i) und Timo Maaß (Jhg 11) beim Regionalwettbewerb in Stade

März 2018: Der Landeswettbewerb in Hannover 

Schließlich musste sich Lea in Hannover in zwei Debatten beweisen. Über 125 Schüler nahmen an dem Wettbewerb teil. Im Niedersächsischen Landtag erleben die Teilnahme dabei eine besondere Atmosphäre. Auch wenn Lea am Ende etwas enttäuscht war, hofft sie, im nächsten Jahr wieder dabei sein zu können.

Lea Cordes (9i) beim Landeswettbewerb in Hannover

 


Das Schuljahr 2016/17

 

VORLESEWETTBEWERB IN DEN 6. KLASSEN

Die Sieger 2016/17
Klassensieger Vorlesewettbewerb 2016

Die Klassensieger von links nach rechts:
Lena Wernicke (6s), Lara Stoffregen (6h), Angelina Euhus (6i), Sejwin Elmazov (6a), Alicia Bahlke (6r), Ellen Mielke (6t), Lisa Willenbockel (6k), Leni Bergstedt (6g)

Schulsiegerinnen Vorlesewettbewerb 16

Die Schulsieger
Leni Bergstedt, Angelina Euhus

 

 

JUGEND DEBATTIERT

Logo-JugendDebattiert-1

Dezember 2016: Der schulinterne Wettbewerb 

Am 14. Dezember fand in diesem Jahr der schulinterne Wettbewerb statt. Die Teilnehmer mussten sich den Weg über eine Qualifikationsrunde in die Finalrunde erstreiten.
Die Teilnehmer aus den unterschiedlichen Klassen zeigten sich alle auf einem guten, vergleichbaren Niveau. So konnten alle interessante und kurzweilige Debatten erleben.

Die Themen des Schulwettbewerbs waren in diesem Jahr:
Soll für die Nutzung von Sozialen Medien eine Klarnamenpflicht eingeführt werden?
Soll ein Mindestalter für Körpermodifikationen eingeführt werden?

Auch in diesem Jahr zeigten sich die Teilnehmer vom Wettbewerb begeistert. Ihnen gefiel vor allem der Unterricht, in dem sie die Möglichkeit hatten, ausgiebig über verschiedene Themen zu diskutieren. Zudem äußerten alle, dass sie eine Verbesserung ihrer Fähigkeit erfahren haben, ihre Meinung zu vertreten.

Am Ende zeigte sich eine hohe Qualität der Finaldebatte, sodass die Wahl der Sieger nicht leicht fiel. Wir wünschen unseren Siegerinnen, dass sie unsere Schule in Stade beim Regionalwettbewerb erfolgreich vertreten.

Die Sieger 2016-17

Schulsieger "Jugend debattiert" 17

Olivia Renken (9i) und Anika Baron (9l)

 

März 2017: Der Landeswettbewerb in Hannover 

Für die Sekundarstufe 2 durften in diesem Jahr zwei Teilnehmer des letztjährigen Regionalwettbewerbs erneut antreten. Timo Maaß und Sebastian Mech stellten sich der Herausforderung und debattierten in Stade.
Sebastian Mech ist es gelungen, sich beim Regionalwettbewerb als zweiter Sieger für den Landeswettbewerb im Landtag in Hannover zu qualifizieren.

Am 07. März war es soweit. In zwei Qualifikationsrunden zeigte Sebastian eine kämpferische Leistung.

Debattiert wurden die Themen:
Sollen in der Sekundarstufe II die herkömmlichen Schulfächer durch fächerübergreifenden „Phänomen-Unterricht“ ersetzt werden?
Sollen in Großstädten als Neuwagen nur noch Elektroautos zugelassen werden?

Für das Finale, bei dem die 4 bestplatzierten Teilnehmer antreten durften, konnte sich Sebastian nicht qualifizieren. Aber er hat auf jeden Fall tolle Eindrücke mitgenommen und viele Erfahrungen gesammelt. Im nächsten Jahr möchte er wiederkommen.

Sebastian Mech beim Landesfinale im Niedersächsischen Landtag

Sebastian Mech beim Landesfinale im Niedersächsischen Landtag


 


 

Das Schuljahr 2015/16

 

VORLESEWETTBEWERB

Die Sieger 2015/16

Klassensieger

Die Klassensieger von links nach rechts:
Gul Nabou (6t), Rieke Spellerberg (6k), Elina Schmidt (6i), Tim Pehmöller (6b), Susan Habermann (6s), Bente Witte (6h), Fabienne Eberwein (6g), Emely Pott (erkrankt)

Schulsieger

Die Schulsieger
Rieke Spellerberg, Tim Pehmöller

 

JUGEND DEBATTIERT

Logo-JugendDebattiert-1

Schulwettbewerb

Am 17. Dezember fand der schulinterne Wettbewerb im Jahr 2015 statt. Wir haben sehr intensive und hochwertige Debatten verfolgen dürfen.

Die Themen des Schulwettbewerbs waren in diesem Jahr:
Soll an unserer Schule die Nutzung von Smartphones zu Unterrichtszwecken erlaubt werden?
Soll eine Helmpflicht für Radfahrer im Straßenverkehr eingeführt werden?

In der anschließenden Abschlussbesprechung haben sich die Teilnehmer des Schulwettbewerbs begeistert über den Wettbewerb und den dazugehörigen Unterricht geäußert. Ihnen habe einerseits die aufgelockerte Arbeitsweise gefallen, außerdem habe sie der deutliche Lernerfolg sehr motiviert. Alle äußerten, dass sie nach anfänglichem Respekt vor den Debatten des Schulwettbewerbs eine deutliche Selbstbestätigung durch die Würdigung ihrer Leistung erfahren hätten.

Die Sieger 2015-16

HP Jugend debattiert
David Jalili 9i, Sebastian Mech 9g, Julia Seidel 9h, Timo Maaß 9h

 

Januar 2016 Regionalwettbewerb in Stade:

Timo Maaß aus der 9h qualifiziert sich für das Landesfinale in Hannover

Im Regionalfinale des Bundeswettbewerbs „Jugend debattiert“ wurden an zwei Tagen die Sieger ermittelt. Zu den Qualifikationsrunden am Mittwoch, dem 13.01., hat die KGS Schneverdingen ihre 4 Schulsieger entsendet: David Jalili (9i), Timo Maaß (9h), Sebastian Mech (9g) und Julia Seidel (9h). Jeder Teilnehmer hat dort zweimal debattiert. Am Ende stand Timo Maaß als einer von vier Qualifikanten für das Finale fest.

Die Finaldebatte am Freitag, dem 15.01., zum Thema:
„Soll in Niedersachsen die verbindliche Grundschulempfehlung für den Besuch weiterführender Schulen [wieder] eingeführt werden?“
konnte Timo als zweiter Sieger beenden. Er ist damit einer von zwei Schülern, die aus dem Regionalverbund, bestehend aus den Schulen Athenaeum (Stade), St.-Viti-Gymnasium (Zeven), Aue-Geest-Gymnasium (Harsefeld), dem Gymnasium am Kattenberge (Buchholz) sowie der KGS Schneverdingen, zum Landesfinale nach Hannover fahren, das am 01. März stattfinden wird.

Unsere Schüler waren von den Wettbewerben begeistert. Die ganze Rückfahrt aus Stade wurde über die Erlebnisse des Nachmittags geredet. Wichtig war für die Schüler neben der gewonnenen Erfahrung im Debattieren auch die Tatsache, dass sie neue Bekanntschaften schließen konnten. Die neu gegründete Whats-App-Gruppe mit mehreren Teilnehmern auch aus den anderen genannten Schulen erfreut sich daher auf der Rückfahrt besonders großer Beliebtheit.

Wir wünschen Timo viel Erfolg beim Landesfinale!

 

März 2016: Aufregende Eindrücke beim Landeswettbewerb in Hannover. 

Timo Maaß beim Landeswettbewerb

im Plenarsaal des Niedersächsischen Landtages

Am 01. März war der Tag des Landeswettbewerbs. Der Veranstaltungsort hätte besser nicht gewählt werden können: der Niedersächsische Landtag – demokratisches Zentrum Niedersachsens und Ort entscheidender Debatten der Landespolitik.
So bestanden dann auch die Themen für die zwei Debatten, die Timo in der Vorrunde führen musste, aus der aktuellen politischen Diskussion:

Soll Alkoholwerbung verboten werden?
Soll in Niedersachsen die Jagd auf den Wolf in begrenztem Umfang zugelassen werden?

Neben den Debatten gab es wieder viel Raum, sich mit den anderen Teilnehmern zu treffen, die Timo inzwischen auch von dem Rhetorik-Seminar kennt, das er im Februar besuchen durfte.
Am Nachmittag standen dann die Ergebnisse fest. Timo war natürlich enttäuscht, dass er nicht unter den 4 Schülern war, die sich für das Landesfinale qualifiziert haben.
Dennoch sagt er selbst, dass er einen aufregenden und lehrreichen Tag erlebt hat. Er würde gerne wieder an diesem Wettbewerb teilnehmen.


geschrieben von Sabine Dalhoff / Stand: 14.12.18