5.06.2019
|
Comments off

Maximalpunktzahl dank eines überzeugenden Antrags

 

Eine äußerst positive Rückmeldung erhielt die KGS in der vergangenen Woche, als bekannt wurde, dass der Erasmus+ – Antrag der Schule mit der Maximalpunktzahl von 100 genehmigt wurde und der Schule umfangreiche finanzielle Fördermittel für Fortbildungsmaßnahmen zur Verfügung gestellt werden.

Damit haben Lehrkräfte der Schule die Möglichkeit in den nächsten beiden Jahren an Fortbildungen im europäischen Ausland zu den Themen „Digitalisierung, Inklusion und Öffnung nach Europa“ teilzunehmen und die gewonnenen Erkenntnisse in den Schulalltag der KGS zu übertragen. Auch Übernahmen in das Schulprogramm sind nach vorheriger Gremienbeteiligung denkbar.

 

In der Gesamtbewertung wird der Antrag der KGS Schneverdingen u.a. wie folgt gewürdigt:

„Der Antrag ist in Zielsetzung, Durchführung und Verbreitung sehr gut angelegt. Die Maßnahmen sind geeignet, dem Bedarf der Einrichtung gerecht zu werden. Sie sollen Eingang in ein Europacurriculum finden und zur Qualitätsverbesserung beitragen. Die Relevanz und der europäische Entwicklungsplan sind gut nachvollziehbar und es wird deutlich, dass die Einrichtung eine nachhaltige Professionalisierung ihres Personals im Hinblick auf die europäische Dimension anstrebt (…).“

Nähere Informationen zu Erasmus+ an der KGS können Sie hier finden http://www.kgs-schneverdingen.com/europa/erasmus/

Autor: Schulleitung

Comments are closed.