16.06.2017
|
Comments off

„Langsam sollte sich die Schulleitung der KGS Schneverdingen Gedanken darüber machen, ob sie in Berlin nicht ein Domizil kaufen will“, so ein Ehrengast während der Abiturienten-Entlassungsfeier am Donnerstag, 15. Juni 2017. Hintergrund dieser Aussage war der Landessieg in Niedersachsen für die Leichtathletinnen beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“, durch den sich die von Klaus Hebenbrock, Karl-Heinz Christoph und Hans-Peter Weseloh (TV Jahn Schneverdingen) trainierten Mädchen für das Bundesfinale in Berlin vom 17. – 21. September qualifizieren konnten.

Nach den Erfolgen der KGS beim Wettbewerb Starke Schule im Mai dieses Jahres und der Teilnahme an den Leichtathletik-Wettkämpfen vor zwei Jahren, repräsentiert die Schule aus der Heideblütenstadt nun bereits zum dritten Mal innerhalb von kurzer Zeit das Land Niedersachsen bei einem Bundeswettbewerb.

 

Das Schneverdinger Mädchenteam war als Sieger des Bezirksentscheides zwar mit dem knapp besten Meldeergebnis zum Landesfinale nach Braunschweig gereist, hatte es dort aber mit starker Konkurrenz zu tun. Trotz guter Leistungen im Hochsprung, beim 100 m-Lauf und im Kugelstoßen lagen die KGS-Leichtathletinnen nach diesen 3 Disziplinen 200 Punkte hinter den sehr stark auftrumpfenden Mädchen von der KGS Hemmingen. Dieser Zweikampf auf hohem Niveau setzte sich im Weitsprung, bei der 4 x 100 m-Staffel und im Speerwurf fort, wobei unsere Mädchen stetig aufholten und vor dem abschließenden 800 m-Lauf wieder knapp mit nur 90 Punkten Vorsprung in Führung lagen. Der Sieg konnte schließlich im wahrsten Sinne des Wortes mit einem Endergebnis von fast 7 500 Punkten ins Ziel gerettet werden. Erst bei der Siegerehrung hatte das Team die Gewissheit, dass dieser dramatische und spannungsgeladene Wettkampf siegreich ausgegangen ist. Das Team der KGS Schneverdingen wird Niedersachsen also beim Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia vom 17.-21. September in Berlin vertreten.

 

Ebenfalls sehr erfreulich verlief der Auftritt der Mädchenmannschaft beim Landesfinale im Schwimmen in Laatzen bei Hannover. Begleitet von Jörg Bürger, Vorsitzender von Delphin Schneverdingen, schwamm sich die Mannschaft auf einen mehr als achtbaren dritten Platz.

 

Autor: Fachbereich Sport

Comments are closed.