Neue Mitarbeiter

Hallo und Moin,
mein Name ist Monique Lohmann und ich bin seit August 2019 Referendarin für die Fächer Kunst und Chemie.

Nach meinem Abitur in Rotenburg Wümme hat es mich zuerst nach Hamburg gezogen, wo ich erstmal Design studiert habe. Nach sechs tollen Jahren in dieser schönen Stadt habe ich mich dann für das Lehramtsstudium in Oldenburg entschieden. Jetzt freue ich mich, wieder näher an Hamburg und meiner Familie zu sein.

In meiner Freizeit bin ich gerne in der Natur, arbeite an eigenen künstlerischen Projekten oder genieße die Zeit mit Freunden.

Ich freue mich sehr, an der KGS mein Referendariat absolvieren zu können. Ich wurde sehr herzlich aufgenommen und freue mich auf die bevorstehende gemeinsame Zeit.

Monique Lohmann
Monique Lohmann


Moin,
mein Name ist Jenny Westermann und ich unterrichte seit Februar 2019 die Fächer Mathematik und Sport.

Zum studieren zog es mich nach Hildesheim, mein Referendariat absolvierte ich dann in Hameln. Aufgrund verschiedenster positiver Erfahrungen an einer kooperativen Gesamtschule, freut es mich nun auch in Zukunft an einer KGS unterrichten zu können.

In meiner Freizeit spiele ich viel Tennis, im Winter zieht es mich zum Skifahren in die Alpen. Zudem verbringe ich meine freie Zeit gerne auch im fernen Ausland.

Das Kollegium hat mich sehr herzlich empfangen und ich freue mich auf die gemeinsame Zeit und eine gute Zusammenarbeit mit Kollegen, Eltern und Schülern.

Jenny Westermann
Jenny Westermann


Salvete und Moin!

Mein Name ist Christina Röhrs und ich bin seit Februar 2019 Referendarin für die Fächer Latein und Geschichte an der KGS Schneverdingen. Nach meinem Abitur in Soltau habe ich zunächst in Kiel und dann in Hamburg studiert und bin nun froh, zurück in der Heimat zu sein.

In meiner Freizeit mache ich gern Sport, lese gute Bücher oder koche etwas Leckeres.

Schon in den ersten Tagen hier an der KGS bin ich vielen freundlichen und hilfsbereiten Menschen begegnet und deshalb freue ich mich umso mehr auf die gemeinsame Zeit.

Christina Röhrs
Christina Röhrs


Mein Name ist Britta Schmaler; seit Mitte Oktober 2018 unterrichte ich an der KGS die Fächer Deutsch, Englisch und Darstellendes Spiel.

In Lüneburg geboren hat es mich schon während meiner Schulzeit nach Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und in die Niederlande verschlagen. Durch mein Studium bin ich dann in Heidelberg sesshaft geworden und habe an Gymnasien in Weinsberg, Heilbronn und zuletzt in Karlsruhe unterrichtet. In das englischsprachige Ausland hat es mich in dieser Zeit immer wieder gezogen, sodass ich neben zahlreichen Studienfahrten und Austauschaufenthalten auch Unterrichtserfahrungen in Leicester, England und Galway, Irland sammeln konnte.

Aus familiären Gründen bin ich nun wieder zurück in meine alte Heimat gezogen und freue mich, nach der Geburt meines Sohnes, wieder unterrichten zu können und das eben an der KGS. Ich bin froh, hier sein zu können!

Britta Schmaler
Britta Schmaler


¡Hola a tod@s!

Mein Name ist Anna Teresa Macías García und ich bin seit August 2018 Lehrerin für Spanisch und Musik an der KGS Schneverdingen. An der Universität Salamanca (Spanien) studierte ich Germanistik und Übersetzungswissenschaften. Mein Diplom in Harfe erlangte ich an der Königlichen Musikhochschule Madrid. Im Juli 2014, knapp zwölf Tage vor meinem Auszug nach Niedersachsen, beendete ich meine europäische Promotion in Germanistik an der Universität Complutense Madrid.

Seit sechs Jahren lebe ich in Niedersachsen, wo ich auf dem Land und in der Landeshauptstadt Erfahrung bei drei (!) verschiedenen Schulsystemen sammeln konnte.  In meiner Freizeit mache ich gerne Yoga, trainiere im Fitness-Studio und jogge. Ich lese und spiele auch sehr gerne Musik.

Auf die KGS Schneverdingen freue ich mich sehr, ¡hasta pronto!

Anna Teresa Macías García
Anna Teresa Macías García


Salut und Moin Moin,

als gebürtiger Hamburger bin ich auf einigen Umwegen nach Schneverdingen und an die KGS gekommen – sowohl geographisch als auch beruflich gesehen. Nach dem Studium in Hamburg und Rennes (Bretagne) habe ich 15 Jahre in Sachsen-Anhalt gelebt und als Zeitungsredakteur gearbeitet, bevor ich mit Frau und zwei Kindern nach Schneverdingen gezogen bin, um für die hiesige Zeitung unter anderem über die KGS zu berichten. Das hat mir so gut gefallen, dass ich seit Beginn des Schuljahres 2018/19 nunmehr selbst als Referendar für Französisch und Geschichte an der Schule tätig bin. Ansonsten befasse ich mich sehr gern und viel mit Musik. Vor allem die französische hat es mir angetan. Es kann also passieren, dass man mich „Douce France“ von Charles Trenet oder „Port coton“ von Zaz schmetternd durch die Gänge ziehen sieht.

Schöne Grüße

Philipp Hoffmann
Philipp Hoffmann